04.Sep.2015 Maptest: zur punktuellen Messung elektromagnetischer Felder Neue Software aus dem Hause CMV

Maptest: zur punktuellen Messung elektromagnetischer Felder

Die Software, mit der Bezeichnung Maptest, ist ein Programm zur punktuellen Messung elektromagnetischer Felder. Es hilft dabei, die Feldstärke in Relation zur räumlichen Lage zu erfassen und grafisch darzustellen. Das Programm selber ist keine Messeinrichtung sondern ein Hilfsmittel und als Zusatzmodul zu einem bestehenden Messsystem zu sehen. Die Messung geschieht durch einen NARDA Spektrumanalysator, dessen Messdaten von Maptest erfasst und weiterverarbeitet werden. Funktionsweise: Der verwendete Spektrumanalysator wird über USB-Kabel an einen Rechner angeschlossen, auf dem die Software installiert ist. Nach dem Programmstart wird zunächst ein Kartenausschnitt / Gebäudeplan von der zu vermessenden Umgebung in das Programm geladen. Anschließend wird eine Verbindung mit dem angeschlossenen Spektrumanalysator hergestellt. Die aktuell gemessene Feldstärke wird vom Spektrumanalysator erfasst und im Programm jeweils als RMS- und Peak-Werte angezeigt. An dieser Stelle kann der Anwender nun beliebige Messpunkte, abhängig von der eigenen Position, auf der Karte platzieren. Zu jedem gesetzten Messpunkt wird der RMS- und Peak-Messwert gespeichert, der zu dem Zeitpunkt gemessen wurde. Darüber hinaus werden das Datum und die Uhrzeit eines jeden Messwertes erfasst und ebenfalls gespeichert. Für eine schnelle Evaluierung auf einem Blick können optional Schwellwerte für einzelne Farbstufen festgelegt werden, sodass die Messpunkte sich entsprechend des Feldstärkewertes färben. Export: Es stehen verschiedene Exportmöglichkeiten zur Verfügung, die bei der weiteren Verwertung der Messdaten helfen. Der geladene Kartenausschnitt kann samt der Messpunkte als Bilddatei gespeichert oder ausgedruckt werden. Darüber hinaus können die einzelnen Messpunkte mit entsprechendem Bezug zur Position in eine.csv Datei exportiert werden.

www.cmv.de